Inhalt/Szenerie

Inhaltlich, wie auch der Aufbau der "Kulissen", wird dieses Mu-sikvideo sehr einfach gehalten sein. Eine 3D-Animation mit simplen Szenerien und einem ebenfalls einfachen Protagonis-ten. Im großen und Ganzen steht eine Verfolgung im Vorder-grund. Keine aufwendige Story, sondern das Herausgreifen einer ganz bestimmten Aktion und Atmosphäre. Düstere Gänge und Hallen, in der der Charakter umherirrt, weil er sich von etwas bedroht und verfolgt fühlt. Es sind nur Schatten und Siluetten die in der Dunkelheit und in der Ferne auftauchen. Dement-sprechend ist auch die Musik bedrohlich und düster. Es wird ein elektronisches Musikstück sein, welches man am ehesten viel-leicht mit dem Begriff "Industrial" beschreiben könnte. Speziell hierfür wird der Soundtrack komponiert und auf die Bilder abge-stimmt.

Experiment/Design

Vorrangig soll der Aspekt der Verfremdung im Vordergrund stehen. Ein Experiment, eine 3D-Animation nicht nach einer solchen aus sehen zu lassen. Viele dieser Animationen wirken meist steril, statisch, glatt, kalt und in einer gewissen Weise zu perfekt. Ihre Bewegungen sind oft unnatürlich weich und direkt. Das angestrebte Experiment soll speziell diese Merkmale aufgreifen und verändern. So ist es beispielsweise auf einfache Weise möglich, die Bild wiederholfrequenz so herunterzuregeln, dass die ansonsten glatt aussehenden Bewegungen und Fahrten, einen eher zeichentrickartigen Stil erhalten. Abgesehen von den Bewegungen sind auch Licht und Oberflächen eine Möglichkeit dieser sterilen Welt einen anderen, einen besonderen Look zu geben.